Im Ochsen in Diefenbach wird nicht deutsch gekocht, sondern schwäbisch. Regionale Küche mit Anspruch, in einem Gasthaus alter Prägung, Ein Gasthaus, in dem die Gastlichkeit in urigem Ambiente und die Küche im Mittelpunkt stehen. Was hier gekocht wird, ist mit Liebe zubereitet.

Natürlich hat Georg Barta – selbst passionierter Jäger – nicht nur Wild auf der Speisekarte: eine Vielzahl regionaler, aber wie oben ersichtlich hin und wieder auch internationaler Gerichte, vornehmlich hergestellt aus heimischen Produkten, warten auf den Geniesser.

Probieren Sie’s! Guten Appetit!

Gaststätte Ochsen zu Diefenbach
Inhaber. Georg Barta
Zaisersweiher Str. 1
75447 Sternenfels-Diefenbach

Tel: 07043/95 53 80
Fax: 07043/95 53 81

Wildgenuss im Restaurant…

Zugegeben – trotz der weiter vorne beschriebenen, einfachen Möglichkeit der Zubereitung von Wildbret hat nicht jeder Zeit und Muße, selbst in die Küche zu stehen. Vielleicht möchte sich der eine oder andere auch mal mit raffinierten Wildgerichten verwöhnen lassen?

Auch für diesen Fall haben wir einen Vorschlag für Sie:

Im 300 Jahre alten »Ochsen zu Diefenbach«, malerisch im gleichnamigen Städtchen inmitten des Naturparks Stromberg gelegen, zaubert Meisterkoch Georg Barta aus unserem Wildbret allerlei Gaumengenüsse.

Hinter dem typischen Fachwerkbau im Herzen Diefenbachs erwartet Sie eine gemütliche Gaststube. Das historische Ambiente und die Einrichtung schaffen den perfekten Rahmen für eine gelungenes Beisammensein.
Im Ochsen zu Diefenbach können Sie den Geist der alten Zeit aufleben lassen, mit passenden Speisen in einer liebevoll eingerichteten Gaststube, aus dem 18. Jahrhundert, die Sie an mancher Stelle mit kleinen Details überraschen wird.

Der Ochsen zu Diefenbach nimmt auch an der Aktion „Schmeck den Süden“ sowie vielen Veranstaltungen des Deutschen Jagdverbandes und des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg teil.

Menü