Hinter der Reviergrenze beginnt das Feindesland – zumindest liest man das immer wieder. Die Rivalität zum Pächter nebenan scheint ein ebenso ehernes Gesetz der Jagd zu sein wie die Rehbrunft im August oder die 333 beim Wildschwein.

Vielleicht sind wir – meine Reviernachbarn und ich – aber auch nur die berühmte Ausnahme von der Regel.

Dafür möchte ich heute aus gegebenem Anlass  – nur einer von vielen – Phillip, Julian Julian und Ralph ein ganz herzliches Danke sagen. Bergehilfe nachts um zwei Uhr, Infos über Wildschaden oder einwechselnde Sauen, Material zum Hochsitzbau, Fahrdienst, Wasserversorgung und die Hilfe bei der gestrigen Nachsuche, immer ohne Diskussion, immer sofort – die Liste ist lang.

Euch ein ganz herzliches Waidmannsheil und Waidmannsdank.

Menü