Die Monate Juni und Juli sind für den Feldjäger anstrengend und kostenintensiv, wird doch das Getreide milchreif und damit zu einer attraktiven Nahrungsquelle für das Schwarzwild. Im Video sieht man eine Rotte Sauen – insgesamt waren es mehr wie 10 – in einem reifen Getreidefeld zu Schaden gehen. Leider kam ich nicht zum Schuss, weil zwei Mountainbiker um 23 Uhr übers Feld gefahren kamen und die Rotte fluchtartig die Bühne verliess.

Für dieses Revier habe ich die Beauftragung zur Schwarzwildbejagung mittels Nachtsicht-Vorsatzgerät.

Menü